Wirtschaft

Gentechnik

BASF vereinbart neue Kooperation

Archivartikel

Limburgerhof. Zur Entwicklung gentechnisch veränderter Pflanzen hat die BASF eine weitere Kooperation in Südkorea vereinbart. Mit der südkoreanischen Universität Postech und der Beteiligungsgesellschaft Genomine sei eine Lizenzvereinbarung geschlossen worden, teilte die BASF-Tochter Plant Science gestern mit. Ziel sei die Entdeckung von Genen, mit denen sich die Erträge bedeutender Nutz- und

...

Sie sehen 62% der insgesamt 643 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema