Wirtschaft

Finanzen LBS Südwest steigert Neugeschäft weiter

Bausparen gefragt

Archivartikel

Stuttgart.Die Bausparkasse LBS Südwest hat ihr Neugeschäft im ersten Halbjahr 2019 weiter ausbauen können. Der Drang der Kunden in die eigenen vier Wände sei ungebrochen, wofür auch die Null- und Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank verantwortlich sei, teilte Deutschlands größte Landesbausparkasse am Dienstag in Stuttgart mit. Es fehlten schlicht auch Alternativen zur Geldanlage, was mit ein Grund für den derzeitigen Immobilienboom sei. Das treibe das Neugeschäft, erhöhe zugleich aber den Druck auf die eigenen Erträge. Die LBS hat sich deshalb „strenge Kostendisziplin“ verordnet und will zudem „behutsam“ Personal abbauen – ohne betriebsbedingte Kündigungen, wie sie betonte.

Knapp 87 400 neue Verträge mit einem Brutto-Volumen von insgesamt 5,64 Milliarden Euro seien im ersten Halbjahr abgeschlossen worden – ein Plus von 7,3 Prozent. Rund 90 Prozent davon seien sogenannte Finanzierertarife, die ganz konkret auf den Erwerb von Wohneigentum abzielen. dpa

Zum Thema