Wirtschaft

Energie Ökostrom-Geschäft soll klassischen Agrarhandel ablösen

BayWa baut auf Wind

Archivartikel

München.Für Deutschlands größten Agrarhandelskonzern BayWa wird das Geschäft mit Wind und Sonne immer wichtiger: In diesem Jahr will das Unternehmen den Verkauf von Ökostrom-Anlagen stark ausbauen, wie Vorstandschef Klaus Lutz am Donnerstag sagte. Im vergangenen Jahr plante, baute und verkaufte die BayWa Windräder und Solaranlagen mit einer Leistung von 450 Megawatt, dieses Jahr sind 660 Megawatt das

...

Sie sehen 35% der insgesamt 1159 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema