Wirtschaft

Automobilbranche: GM-Europa-Chef Forster rückt an die Spitze

Bei Opel soll alles besser werden

Archivartikel

FRANKFURT. Beim angeschlagenen Autokonzern Opel werden mittelfristig bessere Geschäfte erwartet. Der wahrscheinliche Investor Magna rechnet nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" im Jahr 2014 mit einem Opel-Gewinn von 1,2 Milliarden Dollar, nach einem Verlust von 2,1 Milliarden Dollar im laufenden Jahr. Das gehe aus einem Geschäftsplan des österreichisch-kanadischen Zulieferers hervor,

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1775 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00