Wirtschaft

Merck-Gruppe Streit um Auslagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland / Ärger bei Betriebsratsversammlung

„Bei Verhandlungen keinen Meter bewegt“

Archivartikel

Mannheim/Darmstadt.So etwas hat es in der jüngeren Geschichte bei Merck noch nicht gegeben, da ist sich Jürgen Glaser sicher. Der Darmstädter Bezirksleiter der Gewerkschaft IG BCE fürchtet betriebsbedingte Kündigungen in der Buchhaltung. Jegliche Vermittlungsversuche zwischen Arbeitnehmervertretern und Unternehmen scheiterten, der Konzern habe sich „bei den Verhandlungen keinen Meter bewegt“. Gestern sagte

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2819 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00