Wirtschaft

Recht Familienzwist muss stets im Einzelfall geprüft werden

BGH urteilt zu Streit ums Sparbuch

Archivartikel

Karlsruhe.Viele Eltern legen für ihr Kind Geld beiseite – wem das Ersparte bei einem Streit darum gehört, hängt aber immer vom Einzelfall ab. Das geht aus einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass die Eltern über das Guthaben selbst verfügen wollten, nur weil sie das für ihr Kind

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1760 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema