Wirtschaft

Auto Münchner Konzern übernimmt Mehrheit an Gemeinschaftsunternehmen Brilliance / Reaktion auf absehbar steigende Nachfrage nach Elektromodellen

BMW investiert Milliarden in China

Archivartikel

Shenyang.BMW investiert insgesamt mehr als 6,6 Milliarden Euro in China. Der Münchner Autokonzern übernimmt allein für 3,6 Milliarden Euro die Mehrheit von 75 Prozent an seinem Gemeinschaftsunternehmen mit dem lokalen Partner Brilliance. Die Vereinbarung unterzeichneten beide Seiten gestern in der chinesischen Stadt Shenyang. In den nächsten drei Jahren sollen ferner mehr als drei Milliarden Euro in

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2916 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00