Wirtschaft

Auto Münchner eröffnen Werk trotz Trumps Zoll-Drohung

BMW setzt auf Mexiko

Archivartikel

San Luis Potosi.Inmitten des Handelsstreits zwischen den USA und Mexiko hat der deutsche Automobilkonzern BMW sein erstes Werk in dem lateinamerikanischen Land eröffnet. „Von hier aus liefern wir die BMW 3er Limousine an Kunden weltweit“, sagte Produktionsvorstand Oliver Zipse am Donnerstag. Die Münchner investierten mehr als eine Milliarde US-Dollar in den Bau der Fabrik in Zentralmexiko. Auf dem 300 Hektar

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1276 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema