Wirtschaft

Knorr-Bremse

Börsengang soll Milliarden bringen

Archivartikel

München.Der Börsengang des Bremsenherstellers Knorr-Bremse soll der Eigentümerfamilie Thiele bis zu 4,2 Milliarden Euro einbringen. Die Anteilseigner wollen bis zu 30 Prozent der Papiere zum Stückpreis von 72 bis 87 Euro bei Anlegern platzieren, teilte Knorr-Bremse mit. Das Angebot soll vom 1. bis 11. Oktober gelten, der erste Handelstag an der Frankfurter Börse ist für 12. Oktober geplant. Sollten alle gut 35 Millionen Aktien zum Höchstpreis einen Abnehmer finden, wäre der Börsengang damit ähnlich groß wie der von Siemens Medizintechnik. Dieser hatte im März ebenfalls 4,2 Milliarden Euro eingebracht. dpa