Wirtschaft

Volkswagen Konzernchef Diess gibt Leitung der Kernmarke ab

Brandstätter führt jetzt VW-Geschäft

Archivartikel

Wolfsburg.Nach heftiger Kritik an seiner Führung und einer Häufung von Baustellen in den vergangenen Wochen legt VW-Konzernchef Herbert Diess das Kerngeschäft der Hauptmarke in andere Hände: Der neue starke Mann bei der wichtigsten Sparte heißt ab dem 1. Juli Ralf Brandstätter.

Diess kümmert sich dagegen künftig in erster Linie um die Steuerung der allgemeinen Strategie im weltgrößten Autokonzern. Die Personalien sind komplex. Denn einerseits war Brandstätter bisher schon Co-Geschäftsführer für die Fahrzeuge mit dem VW-Emblem. Und auf der anderen Seite soll Diess im übergeordneten Konzernvorstand nach wie vor eine „Gesamtverantwortung für den Bereich Volkswagen Pkw sowie die Markengruppe Volumen“ innehaben, wie der Aufsichtsrat am Montagabend nach einer Sondersitzung erklärte.

Jedoch wird der 51-jährige Brandstätter nun vom COO („Chief Operating Officer“) zum CEO („Chief Executive Officer“) befördert – und damit zum hauptverantwortlichen Regenten im täglichen Geschäft. Offizielle Begründung: Diess solle „mehr Freiraum für seine Aufgaben als Konzernchef“ bekommen. „Ziel ist eine stärkere Fokussierung auf die jeweiligen Aufgaben an der Spitze von Konzern und Marke in der laufenden Transformationsphase.“ Zuletzt war Diess in Bezug auf die Kernmarke innerhalb des eigenen Hauses stark unter Druck geraten. Es hatte gravierende Technik- und Kommunikationsprobleme gegeben, bei denen er aus Sicht vieler Kritiker keine allzu gute Figur machte. 

Zum Thema