Wirtschaft

Strafzölle Finanzieller Ausgleich für Winzer ungewiss

Brüssel soll entscheiden

Archivartikel

Mainz.Der von Winzern geforderte finanzielle Ausgleich für US-Strafzölle auf deutschen Wein sollte nach Ansicht von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in Brüssel behandelt werden. „Die Frage von etwaigen Ausgleichsmaßnahmen betrifft aus meiner Sicht die europäische Ebene“, schrieb Altmaier in einem Antwortbrief an den rheinland-pfälzischen Weinbauminister Volker Wissing (FDP), der in Auszügen der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Die USA haben im Oktober einen um 25 Prozent erhöhten Zoll auf deutschen Wein verhängt. Betroffen ist auch Wein aus Frankreich, Spanien und Großbritannien. Hintergrund ist die Entscheidung der Welthandelsorganisation, wonach die USA wegen unzulässiger EU-Subventionen für den Flugzeughersteller Airbus Strafzölle auf Importe im Wert von 7,5 Milliarden Dollar erheben dürfen. Wissing plädierte darum für Ausgleichsmaßnahmen. dpa

Zum Thema