Wirtschaft

Chemie Hugh Grant will nach Bayer-Übernahme gehen

Chef verlässt Monsanto

Archivartikel

Leverkusen.Der Chef des US-Saatgutherstellers Monsanto, Hugh Grant, will den Konzern nach der Übernahme durch Bayer verlassen. Das habe er gestern bekanntgegeben, teilte Bayer mit. Gleichzeitig stellte der Konzern das neue Führungsteam vor, das die nach dem Kauf neu aufgestellte Sparte „Crop Science“ leiten soll. Angeführt wird es vom bisherigen Leiter der Sparte bei Bayer, Liam Condon. „Wir sind überzeugt davon, dass er das kombinierte „Crop Science“-Geschäft erfolgreich leiten wird“, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Werner Wenning mit.

Bayer-Chef Werner Baumann dankte den bisherigen Führungsteams von Bayer und Monsanto für die enorme Unterstützung während des gesamten bisherigen Transaktionsprozesses“. Für 62,5 Milliarden Dollar will der Leverkusener Chemieriese den US-Konkurrenten kaufen und weltgrößter Anbieter von Saatgut und Pflanzenschutzmitteln werden.