Wirtschaft

Chemie Vertrag für geplanten Standort in Guangdong steht

China: BASF kommt voran

Archivartikel

Ludwigshafen.Der Chemiekonzern BASF ist bei seiner geplanten Milliarden-Investition in Südchina einen Schritt weiter. BASF-Chef Martin Brudermüller und Lin Shaochun, Vize-Gouverneur der Provinz Guangdong, haben gestern in Ludwigshafen eine Rahmenvereinbarung für den vorgesehenen Verbundstandort im südchinesischen Guangdong unterzeichnet, wie BASF mitteilte. Die Investitionssumme bis zum Abschluss des

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1015 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema