Wirtschaft

Traktorenbau

Corona-Fall bei John Deere

Archivartikel

Mannheim.Im Mannheimer Werk des Traktorenherstellers John Deere hat sich ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, ist der Beschäftigte aus dem Traktoren-Entwicklungsbereich in häuslicher Quarantäne und wird ärztlich betreut. Zudem seien einige wenige weitere Mitarbeiter, die direkten Kontakt mit dem Betroffenen hatten, 14 Tage lang in Quarantäne. Sie hätten bislang aber keine Symptome, sagte ein Sprecher. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, seien zudem die betroffenen Räume mit einer Sonderreinigung desinfiziert worden. Das Unternehmen stehe in engem Kontakt mit dem zuständigen Behörden. tat

Zum Thema