Wirtschaft

Kosmetik Aktie bricht an US-Börse ein

Coty schreibt Milliarden ab

Archivartikel

New York.Der US-Kosmetik-Konzern Coty wird für die deutsche Milliardärsfamilie Reimann eine zunehmende Belastung. Das Unternehmen kündigte am Montag Abschreibungen im Wert von rund drei Milliarden Dollar an, woraufhin die Aktie an der Börse abstürzte. Coty leidet weiter unter der missglückten Übernahme von Wella und anderen Kosmetikmarken des Konsumgüter-Riesen Procter & Gamble im Jahr 2016.

Um Coty wieder in die Spur zu bringen, will der Konzern sich künftig auf deutlich weniger Marken konzentrieren. Zudem soll der Hauptsitz von New York nach Amsterdam verlagert werden, um näher an die wichtigsten Märkte zu rücken. „Heute startet unsere neue Agenda“, versprach das Unternehmen. Coty gehört mehrheitlich der JAB Holding der Milliardärsfamilie Reimann, die ihre Wurzeln in der Rhein-Neckar-Region hat.