Wirtschaft

Cropenergies erwartet weniger Umsatz - Prognose korrigiert

Archivartikel

Mannheim.Der Bioethanol-Hersteller Cropenergies senkt wegen der Einschränkungen durch die zweite Corona-Welle seine Prognose für Umsatz und operatives Ergebnis. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2020/21 gingen die Erlöse zurück - von 668 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 625 Millionen, wie die Südzucker-Tochter am Montag in Mannheim mitteilte. Das operative Ergebnis legte nach vorläufigen Zahlen von 70 Millionen auf 79 Millionen Euro zu.

Für das gesamte Geschäftsjahr werde der Umsatz nun zwischen 825 und 855 Millionen Euro liegen. Mitte September hatte sich Cropenergies noch 850 bis 900 Millionen Euro zugetraut. Beim operativen Ergebnis erwartet der SDax-Konzern 95 bis 110 Millionen statt der zuvor kalkulierten 110 bis 140 Millionen Euro. Der Aktienkurs von Cropenergies sackte am Montag um fast 15 Prozent ab.

Zum Thema