Wirtschaft

Ethanol Mannheimer Hersteller wächst im zweiten Quartal

CropEnergies verdient mehr

Archivartikel

Mannheim.Der Mannheimer Ethanolhersteller CropEnergies hat im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen sowohl Umsatz als auch Ergebnis gesteigert. Hauptgrund seien deutlich höhere Preise für Ethanol, teilte das Unternehmen am Montag mit. Der Biokraftstoff aus Getreide und Zuckersirup wird Spritsorten wie E10 beigemischt. Er soll helfen, den Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 im Straßenverkehr zu verringern.

Nach vorläufigen Zahlen lag der Umsatz im zweiten Quartal (Juni bis Ende August) bei 245 Millionen Euro nach 201 Millionen im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis stieg ebenfalls deutlich und erreichte 28,6 Millionen Euro (zuletzt 9,6 Millionen). Der vollständige Bericht für das erste Halbjahr wird am 9. Oktober veröffentlicht.

Schon Mitte August hatte CropEnergies seine Jahresziele angehoben. Die Südzucker-Tochtergesellschaft erwartet für das Gesamtjahr ein operatives Ergebnis zwischen 50 und 75 Millionen Euro. Bisher hatte CropEnergies mit einer Spanne von 30 bis 70 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz soll zwischen 820 und 860 Millionen Euro liegen. jung

Zum Thema