Wirtschaft

Abgasskandal 5000 Vito-Transporter müssen nachgerüstet werden / Nächstes Treffen mit Verkehrsminister Scheuer in zwei Wochen

Daimler-Chef Zetsche kämpft gegen Rückruf

Archivartikel

Berlin.Der Fall ist noch nicht erledigt. Nun steckt auch der Autokonzern Daimler im Skandal um den Diesel-Abgas-Betrug. Gestern musste Daimler-Vorstand Dieter Zetsche bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Rede und Antwort stehen. Das nächste Treffen soll in zwei Wochen stattfinden. Die Frage: Wie viele Mercedes fahren mit „unzulässigen Abschalteinrichtungen“ herum – sind es 5000 oder eine

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2210 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00