Wirtschaft

Finanzen: Die Institute können sich derzeit günstig Geld besorgen - ihre Kunden lassen sie davon nicht profitieren

Die Banken machen ihren Schnitt

Archivartikel

Rolf Obertreis

Frankfurt. 442 Milliarden Euro hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Mittwoch in den Bankenmarkt gepumpt. 1121 Geldinstitute aus dem Euro-Raum haben das Angebot dankend angenommen, zumal sie die Kredite für ein Jahr und zu einem läppischen Zins von einem Prozent in den Büchern halten können. Rein rechnerisch entspricht die Summe 1300 Euro für jeden Bürger in Euroland.

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3135 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00