Wirtschaft

Griechenland Ökonom Gustav Horn hält neue Einschnitte für falsch - weil sie auch die sozialen Sicherungssysteme zerstören

"Die Sparpakete waren schlecht"

Archivartikel

Berlin.Mit der 15. Rentenkürzung sowie einer massiven Senkung des Steuerfreibetrags hat die griechische Regierung im Ringen mit den Gläubigern einen weiteren Kraftakt hinter sich gebracht. Auf die Bevölkerung kommen nun noch härtere Zeiten zu - wobei die Maßnahmen im Umfang von 4,9 Milliarden Euro erst 2019 umgesetzt werden. Der Leiter des Düsseldorfer Instituts für Makroökonomie und

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3133 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema