Wirtschaft

Pharma Diagnostikbereich des Konzerns erhält Interims-Chef

Diggelmann verlässt Roche

Archivartikel

Mannheim/Basel.Der Leiter der Diagnostics-Sparte und Mitglied der Konzernleitung, Roland Diggelmann (Bild), verlässt Roche Ende September. Das gab der Konzern gestern bekannt. Diggelmann werde „seine Karriere außerhalb des Unternehmens fortsetzen“, hieß es in einer Mitteilung. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers übernimmt Michael Heuer, Leiter der Region Europa, Naher Osten, Afrika und Lateinamerika der Division Diagnostics, seinen Posten und wird zum Mitglied der Konzernleitung ernannt.

Roche-Chef Severin Schwan sagte zum Abschied: „Ich danke Roland Diggelmann für seine vielen wertvollen Beiträge während seiner zehn Jahre bei Roche .“ Diggelmann begann seine berufliche Karriere beim Schweizer Sulzer Konzern (Sulzer Orthopedics) und blieb später in der einst mit Sulzer verbundenen Zimmer GmbH. Bei Roche war er zuerst Regionalchef in Asien, 2012 übernahm er die Diagnostics-Sparte am Standort Mannheim.

Sein vorläufiger Nachfolger Heuer kam 1983 zu Boehringer Mannheim und wurde 2008 in seine jetzige Position berufen. Nach der Übernahme der Firma durch Roche im Jahr 1998 hatte er verschiedene Führungspositionen inne. her (Bild: Roche)