Wirtschaft

Internet Daimler bestellt Mitarbeiter nach Beleidigungen auf Facebook in die Personalabteilung ein / Mannheimer Arbeitsrechtler warnt vor unbedachten Äußerungen

Droht beim Lästern der Rauswurf?

Archivartikel

Mannheim.Wer in dem sozialen Netzwerk Facebook über den Chef lästert, kann gehörig Ärger bekommen. Diese Erfahrung mussten fünf Mitarbeiter des Autobauers Daimler in Stuttgart machen. Die Kollegen wurden - im Beisein des Betriebsrates - in die Personalabteilung einbestellt, weil derartige Äußerungen gegen die Unternehmensrichtlinien verstießen, sagte ein Firmensprecher gegenüber den "Stuttgarter

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2770 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema