Wirtschaft

Rangliste Lebensmittelmärkte dominieren stationären Handel

Edeka ist Nummer eins

Archivartikel

Köln.Der stationäre Handel in Deutschland wird nach wie vor von den großen Lebensmittelhändlern wie Edeka, Rewe, Aldi oder Lidl dominiert. In einem am Dienstag vom Kölner Handelsforschungsinstitut EHI veröffentlichten Ranking der 1000 umsatzstärksten stationären Einzelhändler belegten die Supermarktketten und Discounter neun der zehn Spitzenplätze.

Unangefochtener Marktführer waren die Edeka-Supermärkte, die laut EHI alleine auf einen Netto-Umsatz von mehr als 27 Milliarden Euro kamen, vor den Discountern Lidl und Aldi Süd. Auf den weiteren Plätzen folgten die Rewe-Supermärkte, Netto, Kaufland, Aldi Nord, Penny und Real. Als einziger Nicht-Lebensmittelhändler unter den Top Ten belegte die Drogeriemarktkette dm den zehnten Platz. Die in der Studie berücksichtigten 1000 größten stationären Vertriebslinien erwirtschafteten laut EHI 2018 einen Netto-Umsatz in Höhe von 311 Milliarden Euro. Auf sie entfielen damit fast 60 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes.

Zum Thema