Wirtschaft

Aktion zur Fußball-WM Aktion zur Fußball-WM - Beschwerden über Kronkorken mit saudi-arabischer Flagge

Eichbaum entschuldigt sich bei Muslimen für saudi-arabische Flagge auf Kronkorken

Mannheim.Die Mannheimer Eichbaum-Brauerei entschuldigt sich in einem Eintrag auf Facebook für Kronkorken, die die saudi-arabischen Flagge zeigen. Demnach stellen die Schriftzeichen in der Flagge ein Glaubensbekenntnis dar – was nach Angaben der Brauerei zu Beschwerden von Muslimen führte. „Ich kann Ihre Empörung über die Vermischung von Bekenntnis und Alkohol verstehen“, heißt es in dem von Marketingleiter Holger Vatter-Schönthal verfassten Beitrag. „Sollten wir Sie unabsichtlich beleidigt haben, bitten wir förmlichst um Entschuldigung.“


Eichbaum habe wie seit vielen Jahren zur Fußball-Weltmeisterschaft die Flaggen aller teilnehmenden Nationen auf seinen Kronkorken abgedruckt – als „Zeichen der Freude vor dem bevorstehenden Event“. Ob das Unternehmen künftig auf Kronkorken mit der saudi-arabischen Flagge verzichtet, ließ der Beitrag offen: „Wir werden prüfen, ob wir diesbezüglich noch Optionen zum Handeln haben.“ fas

Aktualisierung: Am Freitag teilte Eichbaum mit, die Abfüllung mit Flaggen-Kronkorken zu stoppen. Der Facebook-Eintrag mit der Entschuldigung wurde gelöscht - um weitere Beleidigungen zu verhindern, so das Unternehmen: "Dies geschah auch auf Anraten der Öffentlichkeitsabteilung der Polizei und des zuständigen Staatsschutzes." Unter den Kommentaren seien auch Angriffe dabei, die den Rahmen einer Straftat einnehmen.

Zum Thema