Wirtschaft

Interview ZEW-Experte Friedrich Heinemann pocht auf Investitionen in die Infrastruktur und niedrigere Unternehmenssteuern

„Ein gefährlicher Cocktail“

Archivartikel

Mannheim.Der Ökonom Friedrich Heinemann vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sorgt sich um den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Herr Heinemann, ich habe mich über das Ergebnis Ihrer Studie für die Stiftung Familienunternehmen sehr gewundert.

Friedrich Heinemann: Warum denn?

Sie schildern die Standortbedingungen für große

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3295 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema