Wirtschaft

Bilanzbetrug Zwei Ex-Vorstände sollen vor dem Börsengang der früheren Hess AG die Zahlen frisiert und Kredite erschlichen haben

Ein Krimi aus dem Schwarzwald

Archivartikel

Mannheim.Mammut-Prozess in Mannheim: Seit Mittwoch stehen Peter Ziegler (52) und Christoph Hess (49) vor dem Landgericht. Die zwei Ex-Vorstände des früheren Leuchtenherstellers Hess AG (Villingen-Schwenningen) sollen Banken, Investoren und Aktienkäufer durch Bilanzfälschungen vor dem Börsengang im Oktober 2012 betrogen haben. Ein dritter 63-jähriger Angeklagter soll sie unterstützt

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4423 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema