Wirtschaft

Landwirtschaft EU-Kommission löst scharfen Streit um registriertes Saatgut aus / Ausnahmen für private Kleingärtner geplant

"Ein Schlag ins Gesicht der Züchter und Bauern"

Archivartikel

Brüssel.Bis zur letzten Minute hatten Umweltverbände und Landwirte gekämpft. Doch als EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg gestern in Brüssel seinen Entwurf für eine neue Saatgut-Verordnung präsentierte, war klar: Um die Zukunft von Löffelkraut, Bohnensorten wie "Wölle-Pitter" oder dem seltenen "Glasfleiner"-Apfel dürfte es schlecht bestellt sein. Die neue Verordnung der EU könnte für traditionelle

...
Sie sehen 19% der insgesamt 2083 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00