Wirtschaft

Landwirtschaft EU-Kommission löst scharfen Streit um registriertes Saatgut aus / Ausnahmen für private Kleingärtner geplant

"Ein Schlag ins Gesicht der Züchter und Bauern"

Archivartikel

Brüssel.Bis zur letzten Minute hatten Umweltverbände und Landwirte gekämpft. Doch als EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg gestern in Brüssel seinen Entwurf für eine neue Saatgut-Verordnung präsentierte, war klar: Um die Zukunft von Löffelkraut, Bohnensorten wie "Wölle-Pitter" oder dem seltenen "Glasfleiner"-Apfel dürfte es schlecht bestellt sein. Die neue Verordnung der EU könnte für traditionelle

...
Sie sehen 19% der insgesamt 2083 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00