Wirtschaft

Nahrungsmittel Der Kongo ist bekannt für Korruption und Armut – ein Ehepaar hat nun die erste Schokoladenfirma des Landes gegründet

Eine Tafel Unabhängigkeit

Archivartikel

Goma.Ein süßer Duft steigt aus den Aluminiumtöpfen auf. Zwei Mitarbeiterinnen von Cocoa Congo rühren den klebrigen Brei über dem Feuer, damit nichts anbrennt. Sie kichern, wirken ein wenig verlegen. Sie glauben selbst noch nicht, dass sie echte Schokolade herstellen. Ausgerechnet in Goma, im Osten der Demokratischen Republik Kongo, haben Adèle Gwet und ihr Mann Matthew Chambers die erste

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4939 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema