Wirtschaft

Statistik Zuwächse sind sehr ungleich verteilt

Einkommen gestiegen

Archivartikel

Berlin.Die Deutschen haben im Schnitt ein deutlich höheres Einkommen als noch Anfang der Neunzigerjahre – allerdings sind die Zuwächse sehr ungleich verteilt. Die real verfügbaren Jahreseinkommen der privaten Haushalte in Deutschland sind einer gestern veröffentlichten Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zufolge zwischen 1991 und 2016 im Durchschnitt um 18 Prozent gestiegen. Basis sind die aktuellsten verfügbaren Daten der Längsschnittstudie Soziooekonomisches Panel. Am stärksten profitierten die Topverdiener. Bei den zehn Prozent der Bevölkerung, die am meisten verdienen, legte das Einkommen zwischen 1991 und 2016 um 35 Prozent zu. Nur noch zwei Prozent betrug der Zuwachs bei den zehn Prozent der Menschen, die am zweitwenigsten verdienen. Und bei dem Zehntel, das am wenigsten verdient, sank das Einkommen sogar um acht Prozent. Das könnte nach Einschätzung der Studienautoren an der ab 2010 gestiegenen Zuwanderung liegen.