Wirtschaft

Stahl Thyssenkrupp plant Zeit nach Zusammengehen mit Tata

Endspurt zur Fusion

Archivartikel

Essen.Nach einer möglichen Stahlfusion mit Tata will der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp Kurs auf einen weiteren Umbau nehmen. „Wenn wir ein Stahl-Joint-Venture haben, verändert das den Konzern natürlich“, sagte Finanzchef Guido Kerkhoff gestern in Essen bei der Vorlage der Zahlen für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres 2017/2018. Über eine Anpassung der Strategie werde der

...

Sie sehen 50% der insgesamt 795 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00