Wirtschaft

Energie Konzern spart gegen schwächere Geschäfte an / Weiterhin Klagen wegen des schnellen Atomausstiegs

E.on streicht Jobs in der Verwaltung

Archivartikel

Düsseldorf.Der Energiekonzern E.on will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "E.on wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen Verwaltung Stellen wegfallen", sagte E.on-Chef Johannes Teyssen der "Rheinischen Post". "Naturgemäß ist auch Essen als Konzernsitz betroffen, wo wir derzeit rund 600 Mitarbeiter in Zentralfunktionen haben." Teyssen fügte hinzu: "Wir prüfen aber

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00