Wirtschaft

Zahlungsdienstleister Sonderprüfung zu gravierenden Vorwürfen der Bilanzmanipulation lässt zentrale Fragen unbeantwortet / Aktienkurs bricht ein

Fälschungsverdacht bleibt an Wirecard haften

Archivartikel

München.Beim Dax-Konzern Wirecard bleiben nach dem Abschluss einer Sonderprüfung zu gravierenden Bilanzfälschungsvorwürfen zentrale Fragen unbeantwortet. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG meldete in ihrem am Dienstag veröffentlichten Bericht zu den Geschäftsjahren 2016 bis 2018, dass wesentliche Unterlagen fehlten – hauptsächlich zum Geschäft mit Drittfirmen, die Zahlungen im Auftrag von

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2561 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema