Wirtschaft

Vermögen Neuer Spitzenreiter in der Rangliste der reichsten Deutschen / Unternehmer aus der Region erstmals auf Rang eins

Familie Reimann verdrängt BMW-Erben

Archivartikel

Mannheim/Hamburg.Familie Reimann, die ihre Wurzeln in der Metropolregion Rhein-Neckar hat, führt nach Berechnungen des "Manager Magazins" die Liste der reichsten Deutschen an. Sie soll geschätzt ein Vermögen von 33 Milliarden Euro besitzen, berichtete das Magazin gestern. Das Firmenimperium geht unter anderem auf den Ludwigshafener Spezialchemiekonzern Benckiser und dessen Fusion mit der britischen Reckitt im Jahr 1999 zurück. Hinter der Familienholding JAB stehen vier Gesellschafter, sie sind die Adoptivkinder des früheren Ludwigshafener Unternehmers Albert Reimann.

Die Familie steht unter anderem hinter dem Kaffee- und Teehersteller Jacobs Douwe Egberts mit bekannten Marken wie Jacobs, Senseo und Tassimo. Zudem sind die Reimanns am Parfümhersteller Coty sowie am US-Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser beteiligt. Coty hatte 2015 den Haarpflegespezialisten Wella vom US-Konsumgüterriesen Procter & Gamble übernommen. Reckitt Benckiser ist für Reinigungsprodukte und Haushaltswaren bekannt. Zu den Marken gehören Calgonit/Finish, Sagrotan, Clerasil und Durex.

Die Reimanns haben nach den Berechnungen des "Manager Magazin" die BMW-Erben Stefan Quandt und Susanne Klatten vom ersten Platz verdrängt, die diesen seit 2014 belegt hätten. Die beiden kommen zusammen auf ein geschätztes Vermögen von 31,5 Milliarden Euro.

Mit einem hochgerechneten Vermögen von 22 Milliarden Euro rangiert Lidl-Gründer Dieter Schwarz auf Platz drei. Diesen Platz teile er sich mit Georg und Maria-Elisabeth Schaeffler, Eigentümer des gleichnamigen Wälzlagerherstellers mit Sitz in Herzogenaurach und Großaktionäre beim Hannoveraner Autozulieferer Continental.

Das "Manager-Magazin" bewertet und schätzt nach eigenen Angaben die Aktienpakete, Unternehmen im Besitz und Firmenbeteiligungen sowie öffentlich bekannte Vermögenswerte. Für die Rangliste wurden Aktienvermögen mit den Schlusskursen vom 15. September berechnet.

Erst kürzlich hatte das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" sein Ranking veröffentlich. Nach diesen Berechnungen ist Lidl-Gründer Dieter Schwarz der reichste Deutsche. Auf Rang zwei folgt den Schätzungen zufolge Familie Reimann. In die Berechnung von "Bilanz" flossen unter anderem der Wert von Firmenbeteiligungen, Aktienkapital und Immobilienbesitz ein. (dpa/red)