Wirtschaft

Migration

Fast 77 000 mit Blauer Karte

Nürnberg.Fast 77 000 hochqualifizierte Zuwanderer aus Nicht-EU-Ländern konnten bisher mit einer sogenannten Blauen Karte in Deutschland arbeiten. Die im August 2012 eingeführte „Blaue Karte EU“ sei einer der attraktivsten Aufenthaltstitel in Deutschland, sagte eine Sprecherin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) gestern in Nürnberg.

Die Behörde wirbt verstärkt für die Karte, denn der Großteil dieser Zuwanderer aus Drittstaaten ist hierzulande in stark nachgefragten Berufen tätig – etwa als Ingenieur, Naturwissenschaftler, Informatiker oder Arzt. Aktuell besitzen mehr als 50 000 Menschen eine Blaue Karte. Sie ermöglicht es, schnell ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht zu bekommen. Voraussetzungen sind ein Hochschulabschluss und eine Arbeitsplatzzusage sowie ein jährliches Mindesteinkommen.