Wirtschaft

Illegale Absprachen Kartellamt verhängt Geldbußen von mehr als 13 Millionen Euro gegen Kuhn aus der Pfalz und einen weiteren Betrieb

Faule Preise für Kartoffeln

Archivartikel

Frankenthal.Ein Kartoffelkartell wollte mit der kleinen Knolle offenbar das große Geld machen. Das Bundeskartellamt hat Geldbußen von insgesamt 13,2 Millionen Euro gegen zwei Abpackunternehmen für Kartoffeln und Zwiebeln verhängt. Dabei handelt es sich um Kuhn aus dem pfälzischen Frankenthal und um ein weiteres Unternehmen aus Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) namens Böhmer.

Fast fünf Jahre

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3134 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00