Wirtschaft

Optiker Sohn Marc neben Vater Günther gleichberechtigter Chef

Fielmanns an der Spitze

Hamburg.Der Generationswechsel beim führenden deutschen Optiker Fielmann rückt näher. Der 28-jährige Marc Fielmann werde ab sofort gleichberechtigt neben seinem Vater Günther Fielmann als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen leiten, teilte der Konzern gestern mit. Das habe der Aufsichtsrat beschlossen. Die verabschiedete Struktur sei ein weiterer Schritt in der Nachfolgeplanung. „Ich freue mich, dass mein Sohn mehr Verantwortung übernimmt“, erklärte Günther Fielmann.

Kette verkauft jede zweite Brille

Marc Fielmann gehört dem Vorstand bereits seit mehr als zwei Jahren mit dem Aufgabenbereich Marketing an. Künftig soll er auch die Öffentlichkeitsarbeit und die operative Geschäftsführung verantworten. Günther Fielmann habe die Richtlinienkompetenz inne und sei zuständig für die Unternehmens- und Expansionsstrategie sowie die Gestaltung der Kollektion. Der 78-jährige Firmengründer und Mehrheitsaktionär hatte 1972 in Cuxhaven sein erstes Geschäft eröffnet und die deutsche Optiker-Branche mit einer Reihe von Innovationen revolutioniert. Seine Kette betreibt mittlerweile 723 Niederlassungen im In- und Ausland. Fielmann verkauft jede zweite Brille hierzulande und beschäftigt mehr als 18 500 Mitarbeiter. Der Umsatz betrug 2017 rund 1,4 Milliarden Euro. dpa