Wirtschaft

Kriminalität 26-Jähriger soll Arbeitgeber betrogen haben

Fingierte Rechnungen

Archivartikel

Sinsheim.Ein 26-jähriger Sinsheimer soll seinen Arbeitgeber mit fingierten Rechnungen um 1,1 Millionen Euro betrogen zu haben. Das Geld ließ der Mann auf seine privaten Konten überweisen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg ist gegen ihn Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Betrugs erlassen worden, der Verdächtige sitzt in Mannheim in Untersuchungshaft.

„Von der Art her gibt es das schon hin

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1200 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00