Wirtschaft

Dekabank Starkes Wertpapiergeschäft des Sparkassen-Instituts im ersten Halbjahr / Risikovorsorge drastisch erhöht

Fondssparer federn Gewinneinbruch ab

Archivartikel

Frankfurt.Auch die Dekabank bekommt die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich zu spüren. Der Betriebsgewinn des Investmentfondsanbieters der Sparkassen schrumpfte im ersten Halbjahr um 27 Prozent auf 162,5 Millionen Euro. Auch für das gesamte Jahr sieht es nach Angaben von Vorstandschef Georg Stocker nicht viel besser aus. Das Ergebnis könne durchaus 20 bis 30 Prozent unter dem Vorjahr liegen, sagte

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2419 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema