Wirtschaft

Studie In den meisten Vorständen der börsennotierten Unternehmen dominieren weiter die Männer / Wenig Bewegung in den Topetagen

Frauen kommen kaum voran

Archivartikel

Frankfurt.Die Vorstände deutscher Unternehmen sind einer Studie zufolge weiterhin eine Männerdomäne, obwohl mehr Frauen der Aufstieg in die Topetage gelingt. Der Anteil von Managerinnen in den Führungsgremien börsennotierter Unternehmen stieg zum Stichtag 1. Januar 2018 auf 7,3 Prozent (Vorjahr 6,5 Prozent), wie aus einer gestern veröffentlichten Analyse des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3394 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema