Wirtschaft

Commerzbank Nach einer fast zehnstündigen Aufsichtsratssitzung sind drängende Fragen zu Strategie und Personalien erst einmal verschoben worden

Führungschaos statt klarer Perspektive

Archivartikel

Frankfurt.Die Commerzbank lähmt sich selbst. Fast zehn Stunden haben die Aufsichtsräte des Instituts am Mittwoch zusammengesessen, um einen Ausweg aus der Führungskrise zu finden. Der Ertrag ist ernüchternd: Eine Vier-Satz-Mitteilung der Bank schreibt fest, was im Grunde am Freitag schon klar war. Konzernchef Martin Zielke geht vorzeitig spätestens Ende Dezember – bleibt aber erstmal, weil es bislang

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2607 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema