Wirtschaft

Europa Verbraucherschützer haben mehr als 2200 riskante Produkte entdeckt / Konsumenten kaufen dubiose Waren im Internet

Gefährliche Spielzeuge aus dem Verkehr gezogen

Archivartikel

Brüssel.Mehr als 2200 Mal holten die Verbraucherschutzbehörden im vergangenen Jahr gefährliche Produkte aus den Regalen. Vor allem bei Spielzeug entdeckten die Prüfer der EU-Mitgliedstaaten verbotene und riskante Substanzen. Gestern legte die Brüsseler Kommission eine beschämende Bilanz vor. Ein künstliches Tattoo, das bis zum Rand voller Nickel steckt, ein Rennrad, dessen vordere Gabel zu leicht

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2573 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00