Wirtschaft

Gefährliches Spiel

Archivartikel

Es ist eine bittere Nachricht für die Metaller: Fast jeder zweite Betrieb will die für 1. Mai ausgehandelte Lohnerhöhung schieben. Finanziell geht es dabei nicht um überlebenswichtige Beträge. Symbolisch könnte die Botschaft aber bei den Mitarbeitern als Kampfansage ankommen.

Viele Beschäftigte der Branche haben bereits in der Vergangenheit deutliche Einschnitte mitgetragen, um ihre

...
Sie sehen 30% der insgesamt 1335 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00