Wirtschaft

Finanzen Versicherungskonzern entledigt sich bestehender Verträge / Policen sollen an Abwicklungsgesellschaft Viridium gehen

Generali stößt Millionen Lebensversicherungen ab

Archivartikel

München/Neu-Isenburg.Der Versicherungskonzern Generali will sich von vier Millionen Lebensversicherungsverträgen in Deutschland weitgehend trennen. Der Abwickler Viridium aus Neu-Isenburg soll 89,9 Prozent an der Generali Leben erhalten. Generali selbst behält die restlichen Anteile und sichert sich außerdem die Option, sich mit bis zu zehn Prozent an Viridium zu beteiligen, wie beide Seiten gestern mitteilten.

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2856 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00