Wirtschaft

IWF-Chefin

Gerichtshof vertagt Entscheidung

Archivartikel

Paris.Der französische Gerichtshof der Republik hat seine Entscheidung über ein mögliches Ermittlungsverfahren gegen die neue IWF-Chefin Christine Lagarde vertagt. Als neuer Termin wurde gestern der 4. August genannt. Grund für den Aufschub sei der Ausfall eines Mitglieds des sogenannten Antragsausschusses, erklärte der Gerichtshof. Er habe zu spät erklärt, dass er sich aus Gründen der Befangenheit

...
Sie sehen 54% der insgesamt 746 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00