Wirtschaft

Auto Japanischer Konzern will keine neuen Modelle mehr nach Europa bringen / Regionale Kfz-Innung hofft auf Kehrtwende

„Gewaltiger Einschnitt für Mitsubishi-Händler“

Archivartikel

Rhein-Neckar.„Klein, aber fein“ will Mitsubishi sein. So steht es auf einem Strategiepapier. Für Europa ist dann kein Platz mehr. Der japanische Autohersteller will sich künftig auf seinen wichtigsten Markt Südostasien – sowie auf Afrika, Ozeanien und Südamerika konzentrieren. Die Einführung neuer Modelle nach Europa werde gestoppt, heißt es in einer knappen Mitteilung des Konzerns.

Die Händler in

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4058 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema