Wirtschaft

Mindestlohn SPD nennt als perspektivisches Ziel zwölf Euro – der DGB sorgt sich deshalb um die Bedeutung von Tarifverträgen

Gewerkschaften grummeln

Archivartikel

Berlin.Die Linkspartei hat diese „Hausnummer“ schon länger im Angebot. Nun zieht die SPD nach: „Unser Ziel ist die perspektivische Anhebung des Mindestlohns auf zwölf Euro“, heißt es in ihrem neuen „Sozialstaatskonzept“. Doch was bedeutet das für die Wirtschaft – und für künftige Tarifverhandlungen?

Als der Mindestlohn von anfangs 8.50 Euro vor vier Jahren eingeführt wurde, schienen sich

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3694 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema