Wirtschaft

Commerzbank Quartalsverlust von 300 Millionen Euro

Gewinnziel wackelt

Archivartikel

Frankfurt.Die Corona-Krise hat der Commerzbank den Start ins Jahr verhagelt und lässt das Gewinnziel für 2020 wackeln. Das Vorhaben, das Gesamtjahr mit einem Gewinn abzuschließen, sei angesichts weiterer Umbaukosten und dem allgemein schwierigen Umfeld „sehr ambitioniert“, schreibt der Frankfurter MDax-Konzern in seinem Zwischenbericht zum ersten Quartal. Ende März stand trotz guter Geschäfte

...

Sie sehen 44% der insgesamt 902 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema