Wirtschaft

Gibson meldet Insolvenz an

Archivartikel

Nashville.Dem Pionier der elektrischen Gitarre droht der Schlussakkord: Die Kultfirma Gibson kann ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen. Das Unternehmen mit Sitz in der US-Country-Hochburg Nashville teilte am Dienstag (Ortszeit) mit, Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des US-Insolvenzgesetzes beantragt zu haben. Gibson steht mit 500 Millionen Dollar (415,6 Mio. Euro) bei Geldgebern in der Kreide und plant eine Umschuldung. Die Insolvenz erfolge im Rahmen eines von mehr als 69 Prozent der Gläubigern mitgetragenen Plans, erklärte Firmenchef Henry Juszkiewicz.