Wirtschaft

Nahrungsmittel Supermärkte unterzeichnen Erklärung auf der Grünen Woche / Entwicklungsminister Müller: Menschenwürdigen Lebensstandard ermöglichen

Händler wollen Lieferketten transparenter machen

Archivartikel

Berlin.Sieben große Handelsketten haben sich zur Förderung existenzsichernder Einkommen für Erzeuger in Herkunftsländern verpflichtet. Eine entsprechende Erklärung für mehr Transparenz in ihren Lieferketten unterzeichneten Vertreter von Lidl, Aldi Süd und Nord, Kaufland, Rewe, DM und Tegut zusammen mit Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Freitag auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2472 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema