Wirtschaft

Fachkräftemangel

Handwerk wirbt um Flüchtlinge

Archivartikel

Frankfurt.Das deutsche Handwerk macht sich für bessere Bleibeperspektiven für Flüchtlinge in Ausbildung stark. Es sei auch mit Blick auf den Fachkräftemangel „völlig widersinnig“, dass gut integrierte junge Leute nach Hause geschickt und andernorts Arbeitskräfte angeworben würden, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer gestern. Wer hier eine Ausbildung absolviere und integrationswillig sei,

...

Sie sehen 63% der insgesamt 630 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00